Zurück

Landessportfest der Schulen im Badminton 2013/14

WK III Badminton-Team des GSG erreicht Platz 4 im Regierungsbezirk Arnsberg

Am Donnerstag, d. 20. Februar 2014, fanden die BADMINTON-Titelkämpfe der Regierungsbezirksmeisterschaften in den Sporthallen der Staberger Gymnasien statt. Wie im vergangenen Jahr hatte der Geschäftsführer des Ausschusses für den Schulsport, Uwe Steinebach, die Staberger Sportlehrer Philipp Schwabe und Uwe Wolff mit der Austragung dieses Turnieres beauftragt. Man entschloss sich in diesem Jahr, die Veranstaltung erstmalig in beiden Turnhallen stattfinden zu lassen, was letztendlich dem Ablauf und Zeitplan der Veranstaltung zugute kam.

Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, Antje Malycha, und einigen Ausführungen zu den Wettkämpfen durch die Turnierleiter, konnten die einzelnen Begegnungen im Modus „Jeder gegen Jeden“ gegen 12.10 Uhr beginnen.

Die in der WK II (B-Jugend) startende Mannschaft des ZGL, bestehend aus Spielerinnen und Spielern des BC Herscheid und des BSC Lüdenscheid, ging als Geheimfavorit in die Titelkämpfe. Als härtesten Gegner hatten die Lüdenscheider die Mannschaft um Lena, die frischgebackene Deutsche Meisterin im Damendoppel der Altersklasse U17, vom Immanuel-Kant-Gymnasium Dortmund ausgespäht. Diese Annahme sollte sich als richtig erweisen. Leider verlor die Mannschaft des ZGL die vorentscheidende Partie unglücklich mit 3:4 und verpasste somit die NRW-Titelkämpfe in Mülheim. Auf den Rängen folgten das Märkische Gymnasium Hamm und die RS Freudenberg.

Das junge WK III-Team (C-Jugend) des GSG ging mit völlig anderen Zielsetzungen an die bevorstehenden Begegnungen. Die überwiegend aus AG-Teilnehmern bestehende Mannschaft wollte sich so gut wie möglich „verkaufen“.
Lediglich zwei Schüler des Teams trainieren beim BSC Lüdenscheid, haben allerdings noch keine Mannschaftsspielerfahrungen sammeln können.
Gleich im 1. Spiel gegen den Turnierfavoriten aus Lippstadt setzte es eine erwartete wie herbe Niederlage mit 0:7.
Gegen die Badminton-Cracks vom Ev. Gymnasium, die allesamt beim 1. BV Lippstadt sowohl über Mannschaftsspiel- als auch über Ranglistenerfahrung verfügten, gab es für die Lüdenscheider wenig zu holen. Lediglich im Mixed von Leon und Michelle gab es einen Satzgewinn! Endergebnis: 0:7 Spiele/1:14 Sätze

Die 2. Begegnung gegen das Hildegardis-Gymnasium Bochum verlief dagegen schon etwas ausgeglichener. Hier gelang es zum Auftakt Christopher und Paul im Jungendoppel (JD), den ersten Sieg „einzufahren“. Die Freude war groß!
Fast hätten es ihnen Pauline und Michelle im Mädchendoppel (MD) gleich getan, sie verloren allerdings knapp in 2 Sätzen. Christopher musste im anschließenden 1. Jungeneinzel (JE) gegen den beim SSV WBG Bochum spielenden Connor antreten. Mit 13 und 19:21 zog er sich dabei aber achtbar aus der Affäre. In den folgenden Begegnungen im 1. Mädcheneinzel (ME): Michelle, 2. JE: Leon und 2. ME: Carla konnten die Bochumer die Partie für sich entscheiden. Die „Sensation“ gelang dem abschließenden Mixed Paul und Pauline. Sie schlugen Bradley/Moor in 2 Sätzen 21:18/18! Endergebnis: 2:5 Spiele/4:10 Sätze

In der abschließenden Begegnung gegen das Städt. Gymnasium Kreuztal gelang es dann nur noch Leon im 2. JE mit 21:18/16 für das heimische GSG einen Punkt zu erkämpfen. Die übrigen Begegnungen im JD: Paul/Christopher 15:21/20:22, MD: Pauline/Carla 20:22/15:21, 1.JE: Christopher 5/7:21, 1./2. ME: Carla und Johanna sowie im abschließenden Mixed mit Leon und Michelle gingen an den Vertreter des Kreises Siegen-Wittgenstein. Endergebnis: 1:6 Spiele/2:12 Sätze

Erschöpft und um einige Erfahrungen reicher, nahmen die jungen Spielerinnen und Spieler des GSG gegen 16.30 Uhr ihre Urkunden für den 4. Platzaus den Händen von Uwe Steinebach entgegen. Der 3. Platz ging an die Bochumer, Zweiter wurde Kreuztal und unter dem Beifall aller beteiligten Mannschaften erhielt das Team aus Lippstadt ihre Siegerurkunden.