Zurück

"Klebeeffekt" erwünscht

Projekttag Ehrenamt am Geschwister-Scholl-Gymnasium

LN v. 24.05.14 - "Gesellschaftliches Handeln in Beruf und Ehrenamt" lautet der Titel eines neuen Konzeptes, mit dem sich Mädchen und Jungen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums befassen. Mit einem groß angelegten Projekttag tasteten sich 90 Sechstklässler gestern in der Aula an das Thema heran.

Auf der Bühne: Vertreter des Bürgermeister-Büros, der Scholl-Cafeteria, der Caritas, des Roten Kreuzes, der Feuerwehr, der Johanniter und des Technischen Hilfswerks. Im Publikum: neugierige Kinder mit vielen Fragen. Die Studien- und Berufskoordinatorin der Schule, Bianca Spickermann, hat ihre Schützlinge auf das Thema "Umweltschutz als notwendige Aufgabe" vorbereitet und bot ihnen nach der Präsentation der Verbandsvertreter die Möglichkeit zur Fragen und Diskussion.

Mit dem Projekttag orientieren sich die "Schollis" auf den Ehrenamtstag am 2. Juni. Dann lernen sie außerhalb der Schule für das Leben und absolvieren bei ihren Wunschpartnern einen ganzen Tag Ehrenamt. Pädagogen und Anbieter hoffen auf den "Klebeeffekt" - und die Chance, dass sich möglichst viele Schüler weiterhin ehrenamtlich einsetzen.

 Hier geht es zum Bericht über den Ehrenamtstag.