Zurück

GSG-Golf-Team startet bei den Westfalenmeisterschaften

Der Golfsport hat in den letzten Jahren einen stetigen Aufschwung genommen. Rund 20.000 Männer, Frauen und Kinder treten jedes Jahr einem der rund 700 Golfclubs in Deutschland bei. Über 600.000 Menschen in unserem Land haben inzwischen die "Faszination Golf" entdeckt!

Am frühen Mittwochmorgen, d. 21. Mai, machte sich um 7.45 Uhr eine kleine Schar golfbegeisterter Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihres Lehrers Uwe Wolff auf, in Salzkotten beim GC Paderborner Land ein 9-Loch Turnier zu spielen. Dieses Turnier im Rahmen des Landessportfestes "Jugend trainiert für Olympia" berechtigt die ersten drei siegreichen Teams, an den NRW-Meisterschaften teilzunehmen.

Nach 2011 war der schön gelegene Golfplatz mit vielen Wasserhindernissen in Salzkotten schon zum zweiten Mal Austragungsort der Schulwettkämpfe im Golf in der WK II und III.
GSG-Rekordteilnehmer Marius, er spielte diesen Wettbewerb für das GSG seit 2009, war diesmal nicht mehr am Start. Zum einen ist er mittlerweile zu alt für dieses Turnier geworden, zum anderen hat er mit seinen Abiturprüfungen am Scholl zur Zeit andere Prioritäten.

Als Teamkapitän des GSG-Teams fungierte in diesem Jahr ein anderer junger Mann, der ebenfalls vor Jahren durch die Golf AG zum Golfsport kam und mittlerweile zu den talentiertesten und besten Golfern im Märkischen Kreis gehört: Calvin (Handicap -3,1), Schüler der Q1, stand seinen Mannschaftskameraden mit Rat und Tat zur Seite.

Auch in diesem Jahr sollte das Golfteam mit Jana und Jonas, Jill, Sebastian und Tim als Außenseiter in die Wettspiele gehen. Anhand der Stammvorgaben der Gegner (Handicaps meist im einstelligen Bereich, eine Teilnehmerin sogar im + Bereich, d.h. "Profi") konnte man sich im Vorfeld die Platzierung schon fast ausrechnen. Jeder der Mannschaftsmitglieder hätte mindestens 10 Brutto-Punkte (Calvin hatte letztes Jahr 12 Brutto gespielt) erzielen müssen, um eine Chance auf die Teilnahme an den Endspielen auf NRW-Ebene haben zu können. Letztendlich gelangen Jonas 6 Bruttopunkte, Jana 5, Tim 3 und Jill und Sebastian je 2. Dies reichte insgesamt zum 6. Platz in der Gesamtwertung. Das Max-Planck-Gymnasium Dortmund siegte mit 48 Brutto, 2. mit 42 wurde das Ostendorf Gymnasium vor dem Gymnasium Theodorianum mit 35 Punkten.