Zurück

Badminton-Kreismeisterschaften am GSG

Landessportfest der Schulen 'Jugend trainiert für Olympia'

Am Mittwoch, d. 20.11.2013, fanden zum wiederholten Male in der Sporthalle des Geschwister-Scholl-Gymnasiums die Kreismeisterschaften im Badminton statt. Zu den Endspielen in der WK II (B-Jugend) traf das GSG auf das ZGL Lüdenscheid, während es in der WK I (A-Jugend) zu einem Duell der Staberger gegen das Friedrich-Leopold-Woeste-Gymnasium Hemer kam.

Das größtenteils aus Tennisspielerinnen und –spielern bestehende Team des GSG (Sophie, Eva, Dorothea, Felix und Gabriel) ging als klarer Außenseiter in die Partie gegen das benachbarte Zeppelin-Gymnasium. Lediglich zwei Schüler (Basti und Paul) spielen vereinsmäßig Badminton.

Die befürchtete „Klatsche“ fiel allerdings nicht ganz so hoch aus wie befürchtet. Mit viel Einsatz und Kampfgeist gelang es zumindest, die erwartete Niederlage in Grenzen zu halten und dem Gegner einen Punkt abzutrotzen. Das Jungendoppel Basti und Paul fuhr einen überzeugenden 2-Satz-Sieg ein. Alle anderen Spiele wurden von den „Zeppis“ gewonnen. Endergebnis: 1:6 Spiele /2:12 Sätze / 132:274 Punkte

Das ZGL-Team (Joshua, Moritz, Yannick, Lukas, Linnea, Sally und Jennifer) setzt sich durchweg aus Vereinsspielern des BC Herscheid und des BSC Lüdenscheid zusammen. In der Konstellation traut Turnierleiter U. Wolff der vom Kollegen P. Schwabe betreuten Mannschaft durchaus die Teilnahme am Landesfinale zu.

Zunächst steht aber nach den Kreismeisterschaften die 1. Runde bei den voraussichtlich in Lüdenscheid stattfindenden Bezirksregierungsmeisterschaften an, wozu sich die WK III- Mannschaft (C-Jugend) des GSG bereits qualifiziert hat. Sie wurde kampflos Kreismeister!

Beim Aufeinandertreffen des GSG/Staberg Team gegen das Woeste-Gymnasium Hemer in der WK I gestaltete sich die Partie wesentlich enger. Während die ehemaligen Spitzenspieler des BSC Lüdenscheid, Thorben und Adrian, ihr Jungendoppel und ihre Einzel deutlich gewinnen konnten, scheiterte das Mädchendoppel Sophie und Leonie knapp in drei sowie Leonie und Darline in jeweils zwei Sätzen an ihren Gegnerinnen. Somit musste das Mixed mit Jonas und Darline über Sieg oder Niederlage entscheiden!
Das spannungsgeladene Match ging über die volle Distanz von drei verbissen geführten Sätzen. Sogar mehrere Matchbälle mussten abgewehrt werden bis Jonas und Darline den Platz als glückliche Gewinner verlassen konnten! 19:21, 23:21 und 21:19 lautete das denkbar knappe Ergebnis für das GSG-Team, welches damit Kreismeister 2013 wurde!
Endergebnis: 4:3 Spiele /9:7 Sätze / 281:242 Punkte