Zurück

Ökumenischer Einschulungsgottesdienst für die Klassen 5

Der Gottesdienst stand unter dem Thema „Weltmeister“. Pfarrer Holger Reinhardt (Evangelische Versöhnungskirche) und Kaplan Vincent Graw (Katholische Gemeinde St. Josef und Medardus) haben gemeinsam durch den Gottesdienst geführt, Dimitri Grigoriev hat durch seine einfühlsame musikalische Begleitung zum Gelingen des Gottesdienstes beigetragen. Es herrschte eine konzentrierte Atmosphäre, in welcher die neuen Scholl-Schülerinnen und Schüler durch den Vergleich mit der Fußballweltmeisterschaft in den neuen Lebensabschnitt eingeführt worden sind.

Wie beim Fußball muss man auch in der Schule im Team arbeiten und sich in der neuen Gemeinschaft zurechtfinden. Wie der Trainer die Fußballer prägt und fördert, so ist die Lehrkraft in der Schule dafür zuständig. Natürlich hängt der Erfolg auch vom persönlichen Einsatz und vom Üben ab – auf dem Fußballplatz wie in der Schule: ohne Schweiß bzw. Fleiß kein Preis. So kann im Jahre 2022 jede Schülerin und jeder Schüler seine persönliche „Meisterschaft“ (Abitur) feiern, falls nicht eine „Nachspielzeit“ nötig ist.

Wichtig ist, dass sich jeder unter den Schutz Gottes stellen kann, der zwar kein magischer Erfolgsgarant ist, aber versprochen hat, auch bei Misserfolgen bei uns zu sein und uns zu stützen. Dies wurde im Folgenden konkretisiert, indem wieder zum Einzelsegen eingeladen worden ist – eine alte Tradition beim Einschulungsgottesdienst -, welche die Schülerinnen und Schüler dankend annahmen. Hier konnte jeder auch einen persönlichen Wunsch oder eine Angst ansprechen und wurde dann gesegnet, d.h. mit einem guten und ermutigenden Wort Gottes in den Schulalltag entlassen.

Eine gelungene Abrundung stellte nach den Fürbitten der gesungene Segen von Pfarrer Reinhardt und Kaplan Graw am Ende des Gottesdienstes dar – inzwischen auch ein fester Bestandteil des Einführungsgottesdienstes. Hier fand die Ökumene einen harmonischen Höhepunkt. Schließlich wurden die Schülerinnen und Schüler mit einem passenden Giveaway am Ausgang beschenkt und ins Aula-Foyer entlassen, wo sie dann den „Anpfiff“ zum neuen Schuljahr erwartet haben. Wir wünschen einen guten Start!