Zurück

Besuch der Lüdenscheider Schachtage

(Fotos: Siebrecht)

Nach einer erfolgreichen Teilnahme an den ersten und zweiten Lüdenscheider Schachtagen trat am Freitag, d. 20. Februar 2015, eine Gruppe von 24 Schülerinnen und Schülern in Begleitung ihres Lehrers Stefan Glocke erneut zu den Schachtagen im Stern-Center Lüdenscheid an.

Der Großmeister Sebastian Siebrecht und Schachtrainer der Schach-Botschaft schafften es, den Kindern der Klassen 5 und 6 die Faszination Schach näher zu bringen, indem sie ihnen ermöglichten, das faszinierende Königsspiel an verschiedenen Stationen zu erleben. Hier standen zahlreiche Schachbretter, Magnetschachbretter und ein großes Bodenschachspiel für freie Partien zur Verfügung.

 

Um die Schülerinnen und Schüler in Bewegung zu bringen, wurde ein „Laufschach“ gespielt. Dabei steht die Schachuhr nicht wie gewohnt direkt neben dem Schachbrett sondern ca. 5 m entfernt. Die Schachspielerinnen und -spieler hatten für eine Partie jeweils fünf Minuten Zeit und mussten nach jedem ausgeführten Zug zur Uhr laufen, um die Uhr für den Gegenspieler oder die Gegenspielerin zu starten. Das Spiel endete, wenn einer der Beiden schachmatt war oder die Zeit abgelaufen war.

Erstmals stand ein Notebook mit der Software „Fritz und fertig“ zur Verfügung, mit dem Regeln spielerisch erlernt werden konnten.

 

Als Zugabe gab es für die Schule ein Schachprogramm aus der Reihe „Fritz und fertig“. Alle Schülerinnen und Schüler, die die Faszination Schach entdeckt haben, sind in den dritten großen Pausen herzlich zum Schachspielen im LAZ eingeladen.