Zurück

Individualaustausch in der SII: Brigitte-Sauzay-Programm

Michelle (EF) nimmt am Brigitte-Sauzay-Programm teil und ist vom 3. Januar bis 3. April in La Réunion im Indischen Ozean. Ihre Austauschschülerin Colombe wird vom 12. April bis zum 12. Juni nach Deutschland kommen und mit Michelle am Unterricht des Geschwister-Scholl-Gymnasiums teilnehmen.

Individualaustausch in der Oberstufe: das Brigitte-Sauzay-Programm
Seit dem Schuljahr 2014/15 gibt es die Möglichkeit, in der Einführungsphase der Oberstufe an einem dreimonatigen Schüleraustausch zwischen Deutschland und Frankreich teilzunehmen. Möglich macht dies das Deutsch-Französische Jugendwerk, das den Austausch bezuschusst.
  

Was ist das Brigitte-Sauzay-Programm?

  • Das Brigitte-Sauzay-Programm ist ein dreimonatiger individueller Schüleraustausch zwischen Deutschland und Frankreich.
  • Das Austauschprogramm trägt den Namen Brigitte Sauzays, die Dolmetscherin für die französischen Präsidenten Georges Pompidou, Valéry Giscard d’Estaing und François Mitterrand und Beraterin für die deutsch-französischen Beziehungen bei Bundeskanzler Gerhard Schröder war.

Was ist das DFJW?

  • Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ist eine internationale Organisation im Dienst der deutsch-französischen Zusammenarbeit mit zwei Adressen in Berlin und Paris.
  • Es hat die Aufgabe, die Beziehungen zwischen der deutschen und der französischen Jugend zu fördern.

Wie läuft der Austausch ab?

  • Du fährst für drei Monate (mindestens 84 Tage) zu deiner Gastfamilie nach Frankreich, Überseegebiete sind inbegriffen.
  • Zuvor oder anschließend nimmst du deine Austauschpartnerin oder deinen Austauschpartner für mindestens drei Monate in deiner Familie auf.
  • Der Zeitpunkt und die Reihenfolge der Austausche werden in Abstimmung mit den beteiligten Schulen und Familien festgelegt. Während deines Aufenthaltes besuchst du mindestens sechs Wochen lang den französischen Schulunterricht.

Wie findest du eine Austauschpartnerin oder einen Austauschpartner?

  • Wenn du dich für einen Einzelaustausch interessierst, solltest du dich zunächst an Frau Skodra wenden, die Tutorin des Individualaustausches in der Einführungsphase am Geschwister-Scholl-Gymnasium. Sie kann dir z.B. bei der Suche nach einer Austauschpartnerin oder einem Austauschpartner behilflich sein.

Wie organisierst du den Austausch?

  • Die An- und Abreise wird von dir und deinen Eltern selbst organisiert. Ihr solltet versicherungstechnische Fragen im Vorfeld des Austausches klären, insbesondere zu Haftpflicht-, Kranken- und Unfallversicherung mit Gültigkeit im Ausland, wenn diese noch nicht besteht.
  • Gemeinsam mit deinen Eltern solltest du auch die Familie deiner Austauschpartnerin oder deines Austauschpartners kontaktieren, um die Details deines Aufenthaltes in Frankreich und des Aufenthaltes deiner Austauschpartnerin oder deines Austauschpartners in Deutschland zu besprechen.

Was kostet das Programm und welche Unterstützung bietet das DFJW?

  • Es gilt das Prinzip der Gegenseitigkeit. Es entstehen keine Vermittlungs- oder Verwaltungsgebühren. Über die Aufteilung der Kosten, die eventuell durch eine Internatsunterbringung, den Schulbus, die Schulkantine, o. ä. entstehen, sollten sich die Familien im Vorfeld des Austausches einigen.
  • Neben der Beratung und Betreuung bietet das DFJW den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, einen pauschalen Zuschuss zu den Fahrtkosten zu beantragen, wenn alle Bedingungen des Programms erfüllt sind. Dafür muss mindestens einen Monat vor Abreise nach Frankreich über die zuständige Schulbehörde ein entsprechender Zuschussantrag eingereicht werden. Das Antragsformular kann direkt auf der Programmseite des DFJW (www.dfjw.org/brigitte-sauzay-programm) heruntergeladen werden.