Zurück

Partielle Sonnenfinsternis in Lüdenscheid

Am Freitag, d. 20. März 2015, bot sich am Himmel über Lüdenscheid ein besonderes Naturspektakel. Bei gutem Wetter war im Zeitraum von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr eine partielle Sonnenfinsternis zu beobachten, die ihre maximale Verdunkelung gegen 10.30 Uhr erreichte. Alle Schülerinnen und Schüler, die im Besitz einer zertifizierten Schutzbrille waren, konnten das seltene Naturphänomen in der 3. und 4. Stunde vom Schulhof aus beobachten.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c erlebten an diesem Tag eine ganz besondere Physikstunde, in der sie die Sonnenfinsternis auch ohne Schutzbrillen mit Hilfe der Projektionstechnik mitverfolgen konnten. Auf dem Innendeckel des Mathematikbuchs betrachteten sie ein Abbild der Sonne, das Physiklehrer Stefan Glocke unter Zuhilfenahme eines Fernglases auf dem Schulhof erzeugte. Bei der Rückkehr in den Klassenraum bemerkten die Schülerinnen und Schüler auf dem Boden kleine Sonnensicheln, die durch den Effekt der Lochkamera in den kleinen Löchern der Sonnenrollos vor den Fenstern entstanden. Somit konnten die spannenden physikalischen Beobachtungen im Klassenraum vertieft und weitergeführt werden.