Zurück

Ausstellung eröffnet

Schüler beschäftigen sich mit "Wirklichkeit in künstlerischen Konzepten"

LN v. 11.12.15 - Abseits des Publikumsandrangs zum Konzert "Sounds of Christmas" wurde im Galeriegang des Geschwister-Scholl-Gymnasiums von Schulleiterin Michaela Knaupe die Ausstellung "Ansichten" eröffnet. Schüler von Dagmar Krüger und Uwe Wolff zeigten ihre Ergebnisse aus dem Unterricht. Orientiert sind die Motive am Rahmenthema für den Abijahrgang 2016, der "Wirklichkeit in künstlerischen Konzepten". Der Schwerpunkt der Präsentation liegt auf Fotografie, Malerei und Zeichnung.

Wirklichkeit findet sich in einer Reihe von Selbstporträts wieder. Loslösung von der Wirklichkeit findet ihren Niederschlag in Bildbearbeitung, individuell farbiger Gestaltung. So sind auch Porträtstudien zu sehen als Beleg künstlerischer Auseinandersetzung mit Details wie Auge und Mund. Hinzu kommen eine ganze Reihe zeicherischer Arbeiten, aber auch Porträts, die in der Auseinandersetzung mit Stilen der Renaissance, aber auch jenem van Goghs entstanden sind. Auch der freie Umgang mit Farbe als Ausdruck von Emotion oder Charakter ist zu sehen. Die in der Ausstellung "Ansichten" gezeigten Bilder können zum Teil erworben werden. Zwanzig Prozent des Erlöses werden der Abikasse zukommen.