Zurück

Badminton-Team des GSG im Landesfinale NRW

Nachdem sich das WK III-Badminton-Team (Jg.´01- ´04- C- Jugend) am 28.01.2016 in Bochum unerwartet den Regierungsbezirksmeistertitel sichern konnte, stand nach knapp 20 Jahren wieder ein GSG-Badminton-Team im Landesfinale.

Damals fuhren die von Sportlehrer und Trainer Uwe Wolff betreuten Staberger um Stefan Danielzik, Eva Scheermann und Co. nach Duisburg um sich mit den Besten zu messen. Ein unvergessliches Erlebnis!

Damals wie heute fuhr das GSG-Team zu den Titelkämpfen wohlwissend, dass es überwiegend dem olympischen Gedanken folgend „dabei sein ist alles“ in die Wettkämpfe ging. Gegen absolute Topathleten der beteiligten Leistungszentren aus Mülheim und Refrath konnte und durfte man sich nichts ausrechnen.

Dennoch war es für die Schülerinnen und Schüler eine spannende Reise, die am 18.02.16 um 8 Uhr morgens am GSG in Lüdenscheid begann und sie in Begleitung ihres Coaches Uwe Wolff in den „Badmintontempel“ in die RWE Halle nach Mülheim an der Ruhr führte.
Ausgestattet mit neuen T-Shirts, gesponsert vom Förderverein des GSG, stellte man sich stolz mit den anderen Teams zur Begrüßung in der riesigen 12-Felderhalle auf.

Sportlich sind die Wettkämpfe schnell erzählt. Das Auftaktmatch gegen den Turnierfavoriten, die Luisenschule aus Mülheim, Sportgymnasium und Kaderschmiede des Deutschen Badminton Verbandes und zugleich Vorjahreszweiter im Bundeswettbewerb, ging schnell und chancenlos mit 0:7 verloren.

Ebenso glatt nur nicht ganz so einseitig verliefen die Begegnungen gegen Emsdetten und Bergisch-Gladbach. Lediglich im Spiel um Platz 4 gegen Gütersloh wurde es etwas enger. Hier gelang sogar den Mädchen Michelle und Veronika jeweils ein Sieg! Nicht enttäuscht und um viele Erfahrungen reicher trat das GSG-Team am späten Nachmittag die Heimreise an.

Für das Geschwister-Scholl-Gymnasium traten Michelle, Veronika, Miriam, Madlen, Carolin, Jan Niklas, Niklas, Erik, Benjamin und Tim an.