Sextanerbegrüßung am Scholl


“Bereit zum Anpfiff!” mit diesen Worten eröffnete Schulleiterin Michaela Knaupe die Sextanerbegrüßung am Geschwister-Scholl-Gymnasium.

Die neuen Schülerinnen und Schüler erfuhren mit ihren Familien im weiteren Verlauf der Rede die Parallelen ihres zukünftigen Schullebens zu einer erfolgreichen Fußballmannschaft: “Das gemeinsame Ziel ist das Spiel zu einem guten Abschluss zu bringen.” Hierfür hob Frau Knaupe das Erfordernis eines ausgeprägten Mannschaftsgedankens hervor. “Stellt euch vor, alle möchten die Nummer Eins im Tor sein, dann gibt es Gedrängel, das Spiel kann so nicht funktionieren. In einer guten Mannschaft übernimmt jeder Verantwortung für den anderen, spielt auf der eigenen Position und gibt hier das Beste. Dabei wird jeder so gefördert, dass er sich auf dieser Position verbessern und nach und nach in eine höhere Liga aufsteigen kann.” Frau Knaupe verwies in diesem Zusammenhang auf die Notwendigkeit eines guten Trainerteams. So hätten die Lehrerinnen und Lehrer schon mit den Vorbereitungen für das neue Schuljahr begonnen und seien gespannt auf die neuen Mannschaftsspielerinnen und -spieler. Nicht zu vergessen im Team – die Co-Trainer – ältere Schülerinnen und Schüler, die sich für die Sextaner als Klassenpatinnen und -paten einsetzen, Lernbetreuerinnen und Lernbetreuer, Sporthelferinnen und Sporthelfer, AG-Leiterinnen und AG-Leiter und viele mehr. Mit einer guten Turniervorbereitung ist der Anpfiff für das neue Schuljahr am Scholl erfolgt.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Schüler-Lehrer-Eltern-Chor, der Ton-Technik-AG und den vielen engagierten Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften, die diesen gelungenen Vormittag ermöglicht haben.