Windräder reine Formsache


Physikprojekt in Kooperation mit dem Schülerlabor der Ruhr-Universität Bochum

Erstmals wurde in diesem Jahr eine Kooperation mit dem Alfred-Krupp-Schülerlabor der Ruhr-Universität Bochum angestrebt. Der Physik-Grundkurs der Jahrgangsstufe 11 nahm dort an dem Projekt Windräder: reine “Formsache”  teil. Ziel war es, den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in das universitäre Leben zu geben und ihnen den Fachbereich Physik im Hinblick auf die Leistungskurswahlen und eine eventuelle spätere Studienwahl vorzustellen.

Im Rahmen des Projekts fand eine Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler durch Dozenten des Physikdidaktiklehrstuhls der Ruhr-Universität Bochum in der Schule statt. Am Projekttag nahmen alle an einer kurzen Vorlesung teil. Im Anschluss wurden von den Schülerinnen und Schülern Versuchsreihen zur Konstruktion von Windrädern geplant und durchgeführt.

Während der Versuchsreihen bestand die Möglichkeit, sich mit studentischen Hilfskräften und Dozenten des Physikdidaktiklehrstuhls auszutauschen. In einer einstündigen Mittagspause erkundeten die Schülerinnen und Schüler das Universitätsgelände und die Mensa. Das Projekt endete mit einer Präsentation der verschiedenen Ergebnisse. Es ist geplant, die Kooperation in den folgenden Schuljahren fortzuführen.