Das Geschwister-Scholl-Gymnasium

Anmeldeformalitäten

Die Erprobungsstufe

Begabtenförderung

Förderangebote

Außerunterrichtliche Angebote

Überblick

Im Geschwister-Scholl-Gymnasium (gegründet 1858, 600 Schüler/-innen, 43 Lehrkräfte) stehen individuelle Förderung und selbstständiges sowie projektorientiertes Arbeiten im Vordergrund.

Multimediaräume, Lern- und Arbeitszentrum, Cafeteria mit Aufenthalts- und Arbeitsplätzen, eine Pausenhalle mit Mensa sowie sehr gut ausgestattete Fach- und Klassenräume stehen zur Verfügung.

Lernbetreuer/-innen, Lerntutoren und -tutorinnen sowie Sporthelfer/-innen organisieren und betreuen Förder-, Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote im Vor- und Nachmittagsbereich. Patenschaften und Coaching bieten weitere Förder- und Betreuungsangebote.

Neben dem Unterricht gehören Arbeitsgemeinschaften, Begabtenförderung, Teilnahme an Wettbewerben, Theater-, Tanz-, Sport- und Musikveranstaltungen sowie Kunstausstellungen und die Zusammenarbeit mit zahlreichen außerschulischen Partnern zum Schulprogramm.

Jährliche Schüleraustausche mit Frankreich und Italien sowie Sprach- und Kulturreisen nach England und Italien sind Teil des Schulprogramms. Aktive Eltern unterstützen die Schule in Schulpflegschaft, Förderverein, Cafeteria- und Betreuungsverein.

Die Schule erhielt 2007 Gütesiegelschule für Individuelle Förderung mit dem Schwerpunkt Begabtenförderung. Im Juni 2014 wurde das Geschwister-Scholl-Gymnasium Lüdenscheid für seine individuelle Förderkultur in den Bereichen Leistung, Verantwortung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Schulleben sowie Schulentwicklung mit dem Deutschen Schulpreis der Robert Bosch Stiftung ausgezeichnet.

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium ist Referenzschule für Hochbegabtenförderung der KARG-Stiftung sowie Referenzschule für Zukunftsschulen NRW und der Deutschen Schulakademie. Zudem nimmt das Geschwister-Scholl-Gymnasium seit 2018 an der Bund-Länder-Initiative Leistung macht Schule teil.