Formel 1 in der Schule

Scholl-Schüler entwickeln Miniatur-Formel-1-Auto


LN v. 17.03.2018 - Als stolzes Entwickler-Team "Black Panther" präsentierten sich Lars, Philipp, Jan, Christopher und Sören: die Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums und Berufskollegs für Technik haben im Rahmen des Projekts "Formel 1 in der Schule" bei der NRW-Meisterschaft der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) den fünften Platz belegt. Gestern bedankten sie sich abschließend bei ihren Sponsoren und stellten die Ergebnisse ihrer Arbeit vor.

Seit September 2017 tüftelte das junge Team an dem Miniatur-Formel-1-Auto namens Schwarzer Panther. Unterstützung erhielten sie dabei von Mentoren der SIHK und den vielen Sponsoren. Dazu gehörte die Entwicklung, von Skizzen bis zu Tonmodellen, ebenso wie die Fertigung des Modells. Die verschiedenen Herstellungsverfahren, darunter Fräsen und 3D-Druck hat das Team auf Videos festgehalten und an seinem selbst erstellten Boxenstand auf einem Bildschirm präsentiert. Denn zu der Arbeit der Schüler gehörten auch die Erstellung eines Finanzplans und Marketing-Konzepts.

“Das wurde alles gut von uns durchdacht”, sagten sie. Immerhin koste die Herstellung eines solchen Modells mehrere tausend Euro. GSG-Schulleiterin Michaela Knaupe lobte das tolle Ergebnis der Schüler: “Das kann sich wirklich sehen lassen, wir als Schule sind sehr stolz auf euch.”