GSG erneut Kreismeister im Badminton

Am Freitag, den 31. Januar, wurde das Finale der Kreismeisterschaften in der A-Jugend zwischen dem GSG Lüdenscheid und dem Burggymnasium Altena ausgetragen.


Im Landeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ werden im Badminton pro Begegnung insgesamt 7 Spiele absolviert.

Während das Jungendoppel mit Jan Niclas und Niklas zu 12:21 und 14:21 an die Altenaer ging, zeigte sich das Mädchendoppel mit Svenja und Lena ihren Gegnerinnen haushoch überlegen. Sie gewannen ohne Mühe 21:12 und 21:4. Ebenso blieb Kims Gegnerin im zweiten Mädcheneinzel mit 2 und 6 Punkten ohne jede Chance. Das GSG konnte so mit 2:1 in Führung gehen. Das zweite Jungeneinzel spielte Paul, eigentlich gelernter Tennisspieler, mit viel Kampfgeist gegen seinen Altenaer Widersacher. Beim 21:9 und 21:10 ließ er von Anfang an keine Zweifel aufkommen, wer das Spielfeld als Sieger verlassen sollte. Im ersten Jungeneinzel musste dann Jan Niclas eine herbe Niederlage gegen den stärksten Gegner einstecken. Lediglich 3 und 7 Punkte standen letztendlich auf der Habenseite. Zeitgleich konnte allerdings Svenja das erste Mädcheneinzel mühelos mit 21:5 und 21:7 für sich entscheiden und somit beim Stande von 4:2 den Sieg für das GSG sichern. Das abschließende Mixed mit Niklas und Lena steuerte mit einem knappen 21:18 und 22:20 einen weiteren Punkt zum Kreismeistertitelgewinn bei.

Endergebnis: 5:2 Spiele 10:2 Sätze 247:175 Punkte [wol]