Großes soziales Engagement der Scholli-Bees im Jahr 2018 


Die Bienen-AG war 2018 besonders aktiv. Die Scholli-Bees haben gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern sowie einigen weiteren engagierten Helferinnen und Helfern in diesem Jahr die unglaubliche Zahl von 380 Ehrenamtsstunden für Biene, Mensch und Natur geleistet.

Dabei sind die ehrenamtlichen Arbeitsstunden der AG-Leiter Gregor und Ulrike Rohlmann nicht einmal mitgezählt.

Dieser Einsatz verdient allerhöchsten Respekt. Die ersten 200 Stunden wurden im Frühjahr und Sommer bei der Teilnahme an der Jubiläumsaktion der Stadt Lüdenscheid geleistet, bei der die Bienen-AG in harter Arbeit aus einem völlig verwilderten Bereich auf dem Schulgelände einen insektenfreundlichen Lernort Natur mit neuem Teich und einer großen Wildbienen-Nisthilfe geschaffen hat. Der von Enno Günnigmann (ehemaliger Biologielehrer am Zeppelingymnasium) vor vielen Jahren angelegte Teich war komplett mit großen Sträuchern zugewachsen, die zunächst gerodet werden mussten. Es bedurfte mehrerer Wochenendeinsätze bis die neue Teichanlage fertig gestellt war. Besonders dankbar ist die Bienen-AG Herrn Dietrich Alberts aus Herscheid für die tatkräftige Unterstützung beim Ausbessern der Zaunanlage sowie der Sparkasse Lüdenscheid für die zusätzliche Spende zur Umsetzung des Teichprojektes.

Bereits im ersten Schulhalbjahr haben die Scholli-Bees zahlreiche Wildbienen-Nisthilfen und Elemente für das große Wildbienenhotel auf dem Schulhof in der eigens eingerichteten Holzwerkstatt im Kunstraum hergestellt. Sogar eine originelle „Wildbienen-Familie“ ist dort entstanden. 2019 soll ein Wildbienen-Lehrpfad mit wetterfesten Infotafeln aufgebaut werden.  

In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum des Märkischen Kreises und dem bundesweiten Netzwerk „Bienen machen Schule“ bieten die Scholli-Bees gemeinsam mit ihren AG-Leitern für Schulen und Kindergärten des Märkischen Kreises und interessierte Bürgerinnen und Bürger zukünftig Seminare und Fortbildungen zur Schulimkerei, zum Thema Wildbienen und zur Anlage von insektenfreundlichen Gärten im neuen Lernort Natur und im Bienengarten an. Insbesondere Klassen und Kurse der Staberger Gymnasien, aber auch andere Gruppen sind zu thematischen Führungen eingeladen. Termine können mit Gregor und Ulrike Rohlmann per Email an ulrike@rohlmann5055.de vereinbart werden.

Im Herbst konnte sich die Bienen-AG über drei Goldmedaillen für ihren Schulhonig freuen, der in der Caféteria der Schule verkauft wird. Einige Schülerinnen und Schüler haben sogar in ihren Sommerferien den Honig abgefüllt und für die Prämierung vorbereitet.

Am 2. Adventswochenende haben die Scholli-Bees mit Eltern und Geschwistern in 180 weiteren Arbeitsstunden im Haus der Rohlmanns Leckereien mit Honig gebacken und liebevoll verpackt sowie wunderschöne Kerzen, Teelichter und Christbaumanhänger aus Bienenwachs in der Wachswerkstatt angefertigt. Insgesamt 37 fleißige Helferinnen und Helfer waren im Einsatz. Am 3. Adventswochenende wurde der attraktive große Stand beim Adventsmarkt auf Schloss Neuenhof betreut. Die Jungimker stellten die Arbeit ihrer Schulimkerei vor und präsentierten Aufbau und  Aufgaben eines Bienenvolkes in einer Foto-Schaubeute. Allein 360 Dinkel-Honig-Waffeln haben die fleißigen Scholli-Bees vor Ort gebacken! Die wunderschönen Kerzen und Teelichter, leckeren Früchtebrote sowie Honig-Nuss-Zaubereien, Honig-Lebkuchen und Schoko-Mandel-Schnitten fanden zahllose Abnehmer. Die Gäste freuten sich zudem über die zugehörigen Rezepte.

Die Scholli-Bees danken dem Biogarten an der Knapperstraße und der Druckerei Vogel für die freundliche Unterstützung sowie der gräflichen Familie von dem Bussche-Kessell für das Erlassen der Standgebühr.

Der Erlös aus dem Verkauf der selbst hergestellten Produkte wird zu gleichen Teilen gespendet für die Kindertrauergruppe des Vereins „Die Arche Lüdenscheid“, das Imkerprojekt von COMACO in Sambia, das die Bienen-AG seit 2017 unterstützt, die Schulimkerei der Scholli-Bees mit Bienengarten und Lernort Natur auf dem Schulgelände der Staberger Gymnasien.

Gregor und Ulrike Rohlmann