Weimar im Westen


Vielfache Eindrücke boten sich dem Leistungskurs Geschichte der Jahrgangsstufe Q1 beim Besuch der Sonderausstellung „Weimar im Westen“ im Geschichtsmuseum Lüdenscheid.

Ulrike Tütemann vom Geschichtsmuseum führte durch die Sonderausstellung und legte einen besonderen Fokus auf die regionalgeschichtlichen Exponate, die anschaulich aufzeigten, wie sich Geschichte und Kultur der Weimarer Republik auch in Lüdenscheid niederschlugen.

Museumsleiter Dr. Eckhard Trox gab den Schülerinnen und Schülern im Anschluss einen Einblick in die Dauerausstellung. So machte er anhand der Lüdenscheider Knopfindustrie die Bedeutung der Reichseinigung unter Bismarck und des weltweiten Warenexports auch für Lüdenscheid deutlich. (stg)